Wie bedankt man sich eigentlich beim Nikolaus?

Wir alle kennen ihn und wir alle haben ihn geliebt als wir kleine Kinder waren – der Nikolaus. Bekannt in seinem Ursprung als Nikolaus von Myra, oder als der Bischof von Myra, der rund 250-350 Jahre nach Christus lebte, gilt er heute noch auf Grund seines Schaffens als ein Heiliger im christlichen Glaubentum. Nikolaus soll sich zu Lebzeiten sehr engagiert für die Armen, Schwachen sowie kranken Menschen um ihn herum eingesetzt haben. Viele Legenden ranken sich darum, welche Heldentaten der Nikolaus begangen haben soll um den Hilfebedürftigen zur Seite zu stehen.
Und aus genau diesem Grunde, gedenken wir seines Todes am 6. Dezember noch heute.

Doch wer hat sich schon einmal darüber Gedanken gemacht dem Nikolaus mal wirklich zu danken? Wie kann man sich überhaupt bei ihm bedanken?
Wenn wir vom verstorbenen heiligen Nikolaus sprechen, dann bedanken wir uns doch am besten, in dem wir jedes Jahr auf´s neue seinen Lebzeiten gedenken. Jeden 6. Dezember erinnern wir uns an seinen Todestag und halten seine Legende somit immer aufrecht. Welch größere Danksagung kann es noch geben, als diejenige, bald 2000 Jahre nach dem eigenen Tod noch in solch einer ehrenhaften Form gedacht zu bekommen?
Wenn wir ihm danken wollen, dann in dem wir immer wieder jährlich auf seine guten Taten aufmerksam machen. In dem wir immer wieder jährlich daran erinnern, wie wichtig Menschen sind die Gutes tun ohne etwas dafür zu verlangen.
Wenn wir diese Gedanken immer weitergeben, dann haben wir uns in bester Form bei ihm und seinen Taten bedankt.

 

Doch wie steht es mit den vielen Vätern, Brüdern oder anderen Freiwilligen welche sich jedes Jahr als Nikolaus verkleiden um die Kleinen fröhlich und munter zu stimmen?
Sollten wir ihnen nicht auch dafür danken, dass sie sich in die Rolle des Nikolaus begeben und unseren Kindern ein Lächeln ins Gesicht zaubern?
Natürlich sollten wir dies, denn somit danken wir nicht nur ihnen sondern ebenfalls auch dem echten Nikolaus.
Wir halten diese schöne Tradition nur dann aufrecht, wenn wir stets bemüht sind sie gebührend zu huldigen. Dazu gehört es ebenso, den vielen Männern und Frauen zu danken, welche sich die Mühe machen sich als Nikolaus zu verkleiden. Denn ohne sie würde diese Tradition vielleicht langsam an Wertschätzung verlieren.
Sagen wir also einfach danke, wenn wir wieder mal einen Nikolaus sehen.